DIY-Kissenhülle mit nicht sichtbarem Reißverschluss

(Werbung)

Einen wundervollen guten Morgen, es ist DIY-Time hier bei Mrs. Little Things. Sonntag, für mich der schönste Tag der Woche. Und gerade im Herbst bei grauem Himmel und Regen gibt es nichts Besseres ohne schlechtes Gewissen auf der Couch zu lümmeln und Serien zu schauen.

Und das mit unseren selbstgenähten Kissenhüllen aus unserem Traumstoff.

Ich zeige Euch heute ein kleines Tutorial für deine Kissenhülle mit unsichtbarem Reißverschluss.

Auf Insta habe ich Euch ja schon ein wenig Einblick gewährt. Du folgst mir noch nicht auf Insta, na dann hier entlang https://www.instagram.com/mrslittlethings

Jedes Jahr im Herbst und Frühjahr gestalte ich mein zu Hause mit kleinen Dingen neu. Den Anfang machen da meist die Kissen auf der Couch. Man hat sofort einen anderen Guck. Naja, ich habe da echt einen Spleen, aber so what.

Jetzt im Herbst mag ich es einfach warm harmonisch, daher müssen die schwarz-weißen Hüllen weichen und wundervoll weiche und warme beige-Töne einziehen. Und was gibt es schöneres als es einfach alles selbst zu nähen 😉

Idee im Kopf, erstmal Stoffe raussuchen. Das ist ja meist der längste Part beim Nähen, hahaha.

Ich habe mich für einen weichen Jaquard und einem Baumwollstoff entschieden. Wobei auch noch zwei Strickstoffe folgen werden.

Für unsere DIY-Kissenhüllen sind echt alle Stoffe geeignet, ob Jersey, über Strick, Jaquard, klassischer Webware oder auch Fell. Alles was gefällt ist möglich.

Für meine 40×40 cm Kisseninlets habe ich folgende Zuschnitte gefertigt:

  • 1x 41 cm x 41 cm = Vorderteil
  • 2x 21 cm x 41 cm = Rückteil oben und unten
  • 1x 10 cm x 41 cm = Reißverschluss-Überlappung
  • Reißverschluss 41 cm Länge plus 1 Zipper

Und los geht es mit dem Nähen:

Versäubere alle deine Schnittteile mit dem Zickzackstich deiner Nähmaschine oder deiner Overlock.

Die Reißverschluss-Überlappung lege der Länge nach links auf links und versäubere sie dann an den 3 offenen Kanten.

Ziehe deinen Zipper auf deinen Reißverschluss auf und verriegele die beiden Enden direkt auf der Raupe deines Reißverschlusses.

Nehme dir jetzt deine zwei hinteren Schnittteile für den oberen und unteren Teil, den Reißverschluss sowie deine Überlappung.

Lege deinen Reißverschluss rechts auf rechts an die obere Kante deines unteren Rückteils und fixiere hier die lange Strecke.

Deine Überlappung lege mit der versäuberten Kante rechts auf rechts an die untere Kante deines oberen Rückteils und fixiere auch hier die lange Strecke.

Nähe deinen Reißverschluss mit einer Nahtzugabe von 1 cm mit einem Geradstich auf dein unteres Rückteil auf. Klappe ihn nach oben und lege die Nahtzugabe Richtung Stoff. Steppe den Reißverschluss mit der Nahtzugabe mit einem Geradstich aufeinander.

Steppe nun deine Überlappung mit einem Zickzackstich innerhalb der Nahtzugabe auf dein oberes Rückteil auf.

Jetzt hast du deine beiden Rückteile mit der rechten Seite vor dir liegen.

Lege jetzt dein oberes Rückteil rechts auf rechts auf dein unteres Rückteil. Die offene Kante des Reißverschlusses liegt kantengenau an der Kante deiner Überlappung. Fixiere die lange Strecke.

Steppe sodann alle Lagen mit einem Geradstich und einer Nahtzugabe von 1 cm aufeinander.

Klappe dein oberes Rückteil nach oben und die Überlappung nach unten über den Reißverschluss. Klappe die Nahtzugaben des oberen Rückteils und der Überlappung Richtung oberes Rückteil und steppe sie mit einem Geradstich aufeinander.

Wenn du magst, dann kannst du jetzt noch die Bruchstelle deiner Überlappung knappkantig mit einem Geradstich oder einem Zierstich absteppen.

Klappe deine Überlappung zurück über den Reißverschluss und fixiere die kurzen Strecken rechts und links mit einem Zickzackstich innerhalb der Nahtzugabe.

Fertig ist die Rückseite deiner Kissenhülle.

Öffne jetzt unbedingt etwas deinen Reißverschluss, das wird deine Wendeöffnung.

Nehme dir nun dein Vorderteil und lege es rechts auf rechts auf dein Rückteil. Die Überlappung schaut dabei nach unten. Fixiere dein Quadrat rundherum mit Klammern.

Steppe nun alle 4 Kanten mit einem Geradstich und einer Nahtzugabe von 1 cm aufeinander.

Wende deine Kissenhülle durch den Reißverschluss auf rechts und nur noch dein Kisseninlet einlegen, Reißverschluss schließen, FERTIG. Echt einfach oder?

Ich hoffe du hast Freude an meinem kleinen DIY-Projekt. Wenn ja, dann melde dich gerne bei meinem Newsletter an, dann verpasst du keinerlei Aktionen und folge mir gerne auf meinen Socialmedia-Kanälen.

Instagram: https://www.instagram.com/mrslittlethings

Blog: https://www.mrs-little-things.de

Facebook: https://www.facebook.com/mrslittlethings

Pinterest: https://www.pinterest.de/mrslittlethings/

Wenn du nach meinem DIY-Projekt arbeitest, dann verlinke mich gerne mit dem Hashtag #mrslittlethings. Dies bezieht sich auch auf abgewandelte Designs, welche auf dieses DIY zurückzuführen sind. Für Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden. Ganz besonders toll wäre es, wenn du dich für unseren Newsletter anmeldest, dann verpasst du keine Neuigkeiten mehr. Und nun viel Spaß bei der Umsetzung! Lass deiner Kreativität freien Lauf.

Happy cozy Sunday,

Liebst deine Michi

Schreibe einen Kommentar